Dr. med. Martin Breinesberger
   Arzt für Allgemeinmedizin
   Wahlarzt Ordination

Nav Ansichtssuche

Navigation

Suchen

MÖGLICHE URSACHE VON ERKLÄTUNGSKRANKHEITEN


Kalte Nahrungsmittel, wie Südfrüchte, Tomaten, Gurken, Yoghurt sowie eisgekühlte Getränke kühlen den Organismus stark ab. Auch im Sommer führt ein übermäßiger Verzehr kalter Nahrungsmittel zu Qi– oder Yang-Mangel. Die abkühlende Wirkung schwächt die Verdauungsorgane Magen und Milz, die Nieren und somit die Abwehrkraft des Organismus. Daran kann auch Vitamin C nichts ändern.

Die Aussage, dass Zitrusfrüchte vor Erkältung schützen, ist eine Halbwahrheit. Da die westliche Ernährungslehre die thermische Wirkung der Nahrung außer acht lässt, kommt sie zu falschen Ergebnissen.


Menschen, die im Winter Zitrusfrüchte, Rohkost und andere abkühlende Nahrungsmittel essen, sind in der Regel wesentlich anfälliger für Infekte und Erkältungen als Menschen, die sich im Winter traditionell an erwärmende Gemüse-, Hülsenfrücht– oder Fleischeintöpfe und Suppen halten. Wenn kleine Kinder im Winter mit Bananen und Joghurt buchstäblich „abgespeist“ werden, ist die logische Folge eine chronische Rotznase und Energiemangel. 

Zusätzliche Informationen